Vielfalt in der Oberflächentechnik

Ein Prototyp wird flügge

22.09.2015

Schon allein die Tätigkeit für verschiedene Branchen und Projekte macht die Arbeit in der Oberflächentechnik abwechslungsreich und spannend. Besonders abenteuerlich ist die Mitarbeit an einem Prototypen, wie beim ehrgeizigen Projekt der Flugzeugbauer LightWing AG aus Stans: Die Geschäftspartner Alois Amstutz und Marco Trüssel wollen getreu ihrer Philosophie das Fliegen ökologischer und erschwinglicher machen. Beide sind Ingenieure aus der Energie- und Umwelttechnik, weshalb sie mit dem von ihnen konstruierten Leichtflugzeug AC4 bezüglich Lärm, Kosten und Abgasen neue Massstäbe setzen wollen.
Nach jahrelanger Arbeit, Tüftelei und stapelweise Papierkram wegen der Zertifizierungen, war es am 17. Juni 2014 endlich soweit: die EASA (European Aviation Safety Agency) hat das Typenzertifikat des Lightwing AC4 unterschrieben: der serienmässigen Produktion steht nichts mehr im Weg. Der geräumige Zweisitzer ist das erste zertifizierte Flugzeug mit dem sparsamen Rotax 100PS Einspritzmotor. Dieser Motor ist ein wichtiger Baustein im Bestreben, Fliegen umweltfreundlicher und erschwinglicher zu machen. Dank seiner ökonomischen und ökologischen Vorzüge eignet sich das Leichtflugzeug für Privatpiloten, Flugschulen und als Option sogar für den Patiententransport.
Die BWB-Betschart AG hat diverse Einzelkomponenten in verschiedenen Verfahren beschichtet und auch in der mechanischen Fertigung bietet sich zukünftig eine Kooperation an. Auf die Frage, warum die LightWing AG mit der BWB zusammenarbeitet, sagt Marco Trüssel: „Beim Prototypen-Bau kann es sein, dass ich heute eine Zeichnung fertigstelle und morgen das fertig beschichtete Teil haben muss. Da ist ein sehr flexibler Partner gefragt, den wir mit der BWB gefunden haben. Wichtig ist für uns zudem der regionale Gedanke. Da freut es uns umso mehr, dass es so kompetente Partner im Kanton Nidwalden gibt.“
Das kleine Team der LightWing AG hat viele Hürden überwunden, Herzblut und unzählige Stunden Arbeit investiert. Das Resultat kann sich sehen lassen. Jetzt hoffen alle Beteiligten auf viele Bestellungen. 12 – 15 Flugzeuge möchte die LightWing AG im kommenden Jahr bauen.

Philipp Weibel
Verkaufsleiter, Stans-Oberdorf
philipp.weibel@bwb-group.com

Zurück