In Situ – Künstlerische Intervention

05.10.2022

Der österreichische Bildhauer Hans Kupelwieser schafft für die hochkarätige Sammlung Heidi Horten in Wien ein Deckenrelief aus rot eloxiertem Aluminium.

   


Das Deckenrelief besteht aus einzelnen Aluminiumblechen, die der Künstler mit einem Bagger verformte. Das Ergebnis ist eine Skulptur von diffuser Räumlichkeit und Tiefe. Die tiefrot eloxierte Oberfläche überzieht die Skulptur mit zartem Samt. Das Aluminiumblech beugt sich dem Effekt der Materialverfremdung. Wie in ein Textil verwandelt verleiht es dem edlen Raum zusätzlichen Glanz. Mit dieser Installation setzt Kupelwieser das historische Deckenrelief fort, das sich durch das gesamte Gebäude zieht. Er schafft damit eine visuelle Verknüpfung von Geschichte und Gegenwart.

Im Video erzählt der Künstler selbst von seiner Arbeit für die Heidi Horten Collection.



   Das Museum der Heidi Horten Collection

Nach knapp zwei Jahren umfangreicher Bauarbeiten wurde das Museum am 3. Juni 2022 eröffnet. The next enterprise architects haben das ehemalige erzherzogliche Kanzleigebäude mit ambitionierter Architektur zu einem zeitgenössischen Museum umgestaltet.

hortencollection.com

Foto: © kunst-dokumentation.com/Manuel Carreon Lopez, Ausstellungsansicht OPEN, Heidi Horten Collection
 

 

Wenn Sie Fragen zu durchgeführten oder geplanten Kunstwerken haben, wenden Sie sich bitte an die Kunstabteilung der BWB.

Pablo Stettler
Art Department
   +41 58 861 93 39
pablo.stettler@bwb-group.com

 

Zurück