ICT-Ausbildung-Fachperson

ICT-Ausbildung

Bleib neugierig und offen für Veränderungen

25.05.2022

Die BWB Oberflächentechnik in Stans bildet aktuell vier Lernende aus. Nebst Polymechaniker:in, Oberflächen- und Mechanikpraktiker:in sowie die kaufmännische Lehre kommt diesen Sommer der ICT Fachmann, resp. die ICT Fachfrau, hinzu. Was tut eine ICT Fachperson? Und wann startet sie in der BWB?


ICT-Ausbildung in der BWB

Beni Roth ist Plattformentwickler und verantwortlich für die ICT-Ausbildung. Den neuen Bildungsweg erklärt er so: "Es ist die Ausbildung zum professionellen Supporter mit breitem IT-Wissen." ICT-Fachpersonen installieren Hard- und Software, instruieren Anwender und unterstützen in allen Belangen. Der angehende ICT-Fachmann der BWB startet die dreijährige Ausbildung Anfang August 2022. Im Fokus stehen, nebst der Technik, der Mensch und die Kommunikation. "Der Lernende soll sich in andere hineinversetzen und sie im Gespräch abholen – auf allen Stufen und Funktionen", erhofft sich Beni.


Beni Roth mit Teamkollege Michael Arnold (rechts)

Beni arbeitet seit 2021 in der IT der BWB. Er ist für alle Schweizer Standorte tätig und steht selten still. Arbeiten kann er überall und wird kurzum online oder per Telefon zugeschaltet. "Ich schaue, dass jeder einzelne Mitarbeitende so arbeiten kann, wie erforderlich", erklärt er. Im Zentrum stehen Sicherheit, Performance und Verfügbarkeit der gesamten IT Umgebung. Er betreut und entwickelt die Plattform, damit alle darauf aufbauenden Applikationen korrekt funktionieren. Sowohl seinen Auszubildenden wie auch den BWB Anwendern empfiehlt er: "Fokussiere den Moment. Bleib neugierig und offen für Veränderungen. Man lernt nie aus, selbst mit 65 Jahren werden wir Neues lernen".

 

Zu den Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten

  

 

Ganzes Interview mit Beni Roth:

Beni, im Sommer startet die dreijährige Ausbildung als ICT Fachmann oder Fachfrau in der BWB, erzählst du uns etwas über die neue Lehrstelle?

Es ist die Ausbildung zum professionellen Supporter mit breitem IT Wissen: Der Lernende eignet sich dabei ein vielfältiges IT Wissen an und lernt verschiedene Anwendungen kennen. Im Fokus stehen der Umgang mit Netzwerken, mit Hard- und Software sowie mit den Menschen hinter den PCs.

Welche Eigenschaften bringt eine junge Person für diese Ausbildung idealerweise mit?

Es ist eine kommunikative Persönlichkeit mit gutem Einfühlungsvermögen. Der Lernende soll sich in andere hineinversetzen und sie im Gespräch abholen – auf allen Stufen und Funktionen. Die Person besitzt ein Flair für Technik oder die Bereitschaft dieses zu erweitern. Verständnis, Geduld und Hilfsbereitschaft gehören dazu.

Inwiefern wirkt die neue Ausbildung dem Fachkräftemangel entgegen?

Die schulischen und kognitiven Anforderungen sind etwas tiefer als bei den bisherigen IT Lehrstellen. Sie ist so einer breiteren Schülerschaft zugänglich. Es bietet einen soliden Einstieg in die ICT Welt und bietet Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Eidgenössische Fachausweise oder Berufsmaturität).

Wie startet der neue Lernende und ab wann hören wir ihn am Support-Telefon?

Am 2. August startet Oleksii Progano und wird sich erstmal einarbeiten. In einem ersten Schritt beantwortet er telefonische Anfragen und lernt so unsere Mitarbeitenden und ihre Tätigkeiten kennen. Wir informieren intern via IT Newsletter nochmals im Sommer.

Wo gibt es schwierigere Momente als Ausbildner?

Fragen beantworten kann ich gut, Es liegt in meiner Natur als geduldige und umgängliche Person. Das Zeitmanagement wird anspruchsvoll: Ich möchte mir für den Lernenden ausreichend Zeit nehmen, ein optimales Einführungsprogramm erstellen, lehrreichen Anschauungsbeispielen finden und die richtigen Vertiefungen wählen.

Was möchtest du den Auszubildenden nebst dem Schulstoff mitgeben?

Mein Antrieb und meine Motivation ist das Motto "Live the search" aus der Surferwelt. Lebe die Suche. Fokussiere den Moment. Bleib neugierig und offen für Veränderungen. Man lernt nie aus, selbst mit 65 Jahren werden wir Neues lernen. Das gilt für uns alle, nicht nur für Jugendliche.

 

Zurück