Freizeitbad Opfikon

Objekt: Freizeitbad Opfikon, Ifangstrasse 13, 8152 Glattbrugg
Bauherrschaft: Stadt Opfikon, Opfikon
Architekten: RLC Architekten AG, Winterthur
Metallbau: Surber Metallbau AG
Fertigstellung: 2020

BWB-Finish: Beizen – im Matt-Effekt E6
BWB-Verfahren: BWB-Permalux P4

Sowohl funktionale wie auch ästhetische Aspekte wurden bei der Materialauswahl des Freizeitbads Opfikon berücksichtigt. Permalux P4 schützt die Fensterprofile aus Aluminium maximal vor der aggressiven Schwimmbadumgebung; die dunkle Einfärbung bietet gleichzeitig attraktive Kontraste innerhalb der Glasfassade.

Bilder: RLC AG – Daniel Graber

Zurück